Basar in Jugenheim: Ein Summstein für das integrative Freizeitgelände

15.11.2016 NRD.de

Basar in Jugenheim: Ein Summstein für das integrative Freizeitgelände

Neben schönen Weihnachtsgeschenken und leckerem Essen zählte die Tombola zu den Highlights der Besucher auf dem Jugenheimer Basar. Vom Tombola-Erlös wird ein Summstein für das benachbarte integrative Freizeitgelände NeuLand angeschafft.

Wer seine Weihnachtsgeschenke frühzeitig kauft, hat später keinen Stress. Das sagten sich wohl etliche der gutgelaunten Besucher, die Mitte November den Basar im Jugenheimer Franz Josef Helferich-Haus bevölkerten. Sie wussten, dass sie dort eine große Auswahl an schönen Dingen erwartete: Vom exquisiten Modeschmuck über handgenähte Taschen und handgestrickte Strümpfe bis hin zu Töpferwaren, Marmeladen, Vogelhäuschen, Mützen und Schals rief vieles geradezu danach, als liebevolle Gabe unter den Weihnachtsbaum gelegt zu werden.

Wer wollte, konnte sogar selbst aktiv werden: Das Team der Tagesförderstätte bot allen Bastelfreunden an, beim „Filzen für Jedermensch“ mitzumachen und einen hübschen Schlüsselanhänger herzustellen. Kleine wie große Besucher ließen sich das nicht zweimal sagen, rollten mit Hingabe bunte Schafswolle zu Kugeln, versahen sie danach mit einem Ring – und schon war das Weihnachtsgeschenk fertig. Schnäppchen für alle Altersklassen hielt die Tombola bereit, für die Geschäftspartner und Freunde des Franz Josef Helferich-Hauses wieder großzügig gespendet hatten. Bereits zwei Stunden nach Eröffnung des Basars waren alle Lose verkauft und die 600 Preise an den Mann, die Frau oder das Kind gebracht.

Gegen den kleinen und den großen Hunger half ein Abstecher zum Kartoffelpuffer-, Bratwurst-, oder Waffelstand. Den größten Zuspruch verzeichnete aber wieder die Kaffeetafel im Festsaal. Offenbar hat es sich herumgesprochen, dass die netten Kuchenspender und –spenderinnen jedes Jahr aufs Neue Höchstleistungen vollbringen und mit ihren Backwerken die Herzen der Zuckerschnuten höher schlagen lassen. Zur fröhlichen Stimmung trugen wieder die Jugenheimer Musikfreunde bei, die tapfer der Kälte trotzten und die Besucher mit schwungvollen Stücken unterhielten.

Vom Tombola-Gewinn wollen der Wohnverbund, die Tagesförderstätte und der Familienunterstützende Dienst einen Summstein für das benachbarte integrative Freizeitgelände NeuLand anschaffen. Wenn man den Kopf in die Aushöhlung des Steins steckt und dann summt, wird der Körper in harmonische Vibration gesetzt, was Kindern und Erwachsenen eine schöne Sinneserfahrung beschert.

Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie

© Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie
Bodelschwinghweg 5  -  64367 Mühltal  -  Tel.: (06151) 149-0  -  Fax: (06151) 144117  -  E-Mail: info@nrd.de

Folgen Sie uns auf dem NRD-Blog

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B.Youtube-Videos, welche dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen