Erbach

Leitungswechsel in der NRD-Großküche in Jugenheim

04.08.2017 NRD.de

Leitungswechsel in der NRD-Großküche in Jugenheim

Jugenheim. - Bernhard Senske ist der neue Küchenleiter der NRD-Großküche in Jugenheim (Rheinhessen). Er folgt auf Ursula Steinführer, die zum Monatsende in den Ruhestand gegangen ist.

Steinführer, die vor genau 50 Jahren ihr Berufsleben in der NRD begonnen hatte und auf insgesamt 48 Dienstjahre in der NRD zurückblickt, leitete die Küche seit 1983. Der Vorstand der NRD dankt ihr für ihr außerordentliches Engagement und ihre bemerkenswerte Leistung. Die NRD verabschiedet sich von Ursula Steinführer am 15. August im Rahmen einer Feier im Saal des Wohnverbundes Jugenheim. Eine ausführliche Würdigung wird folgen.

Bernhard Senske, 53, arbeitet seit 7 Jahren in der NRD und seit 1984 in der Großverpflegung, darunter 19 Jahre im Krankenhaus Bad Kreuznach. Dort lebt er auch mit seiner Familie. Er ist verheiratet und hat 2 Kinder. Der gelernte Koch hat sich zum Ausbilder und zu geprüften Fachkraft zur Arbeits- und Berufsförderung in Werkstätten für Menschen mit Behinderung (gFAB) weiterqualifiziert. Denn in der Jugenheimer Küche, die zur NRD-Rheinhessen-Werkstatt in Wörrstadt gehört, arbeiten auch 7 Werkstattbeschäftigte. Am Ortsrand von Jugenheim kocht das Team von Bernhard Senske täglich bis zu 1.200 Mahlzeiten, die mit eigenen Transportern an die Kunden in der Region ausgeliefert werden. Der Zeitplan ist jeden Tag aufs Neue sportlich: Kochen von 7 bis 9 Uhr, dann folgt die Auslieferung der warmen und frischen Speisen, die bis 10 Uhr beim Adressaten sein müssen. Zu den Kunden gehören 26 Schulen und Kindergärten in der Region. Als Essen auf Rädern wird es auch an Senioren im Umfeld ausgeliefert.

Foto: Bernhard Senske (links), Ursula Steinführer (rechts)

Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie

© Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie
Bodelschwinghweg 5  -  64367 Mühltal  -  Tel.: (06151) 149-0  -  Fax: (06151) 144117  -  E-Mail: info@nrd.de